die Schwere der Last

Who is it, he?

ES IST NOCH NICHT: ER KOMMT, DER WAR.

Our story

Der
Schrei

Untergang der Freiheit

Die tiefste Einsicht in die letzte Notwendigkeit – die Sklaverei. Schaffen wir das? Ja, ja, jaa…!
$$$ 2020 $$$

Our waiting

Der Mensch - wie Gras sind seine Tage

da Vinci und das Geheimnis Weiblichkeit
Graffiti mit weißem Engel

Die Flut der nichtssagenden Worte steigt weiter an.

den Ast absägen, auf dem wir sitzen
Our hour

Nur eine Person habe ich gemalt, stellvertretend für viele die mitstürzen wollen, da ich meine, sie in solch gehobenen Positionen fatal wirken zu sehen. Es ist eine Allegorie, in der das Komische sich mit dem Tragischen verbindet. Die Gesamtheit des Systems, symbolisiert durch den Baum mit seinen vielen Ästen, wurde aus den Augen verloren. Der Pragmatismus – die Hauptsache man tut etwas, der Weg ist schon das Ziel – zeigt das falsche Einschätzen der Situation. Dem Trugschluss unterliegend, wenn der Ast abgesägt ist, also ein Einzelproblem beseitigt wird, wirkt sich das nicht auf das Ganze aus, wird hier thematisiert. Das Übersehen der Korrelation muss zum Absturz führen.

money, money...

Wie der Mensch mit den gierigen Augen der Unersättlichkeit über die islamistischen Kopfabschneider hinwegschweift.

im Namen einer Religion

Die Avantgarde eines erdachten Weltreiches opfert gläubig Ungläubige für ihren Gott.

Ideal und Wirklichkeit

Das griechische Ideal

Der Mensch in der Mitte des Daseins.

480 v. Chr. - 2020

Die Schlacht von Salamis – der Beginn des Sieges der Griechen über das Weltreich der Perser. Die Entwicklung Europas nahm ihren Lauf – 50 x 50 Jahre.

Mensch aus Holz

Der verkopfte Mensch

Der gekrönte verkopfte Mensch, der scheinbar über alles hinweg zu schauen vermag und seinen eigenen fatalen Standpunkt der hilflosen Zerbrechlichkeit über die komplexe Lebendigkeit der Natur stellt.

Zeitcheck

Strand-Gut

Böser bunter Müll

Die Fußspuren auf dem breiten Weg der Zivilisation – sechs Funde und ihre beachtenswerte schwerlastende Funktionslosigkeit.

Eiserner Zwang

Eiserner Zwang

Ein Bild für Frauen, die Demütigungen und Gewalt erleiden und einer dunklen Welt von Männern gegenüberstehen, die sich in anachronistischer Weise perfid mit den heuchlerischen Deckmantel einer Religion rechtfertigen, die die Minderwertigkeit der Frau nachzuweisen versucht.

Michelangelo

Schattendasein

Michelangelo ohne Rahmen und außerhalb der Sixtinischen Kapelle – im Kontext einer tristen Unaufgeräumtheit.

wenig ist manchmal mehr

Der Abweichler

1. Aspekt Mainstream – alles paletti

2. Aspekt – die Gegensätzlichkeit der Blickrichtung

3. Aspekt – die Vielfältigkeit als Ausdrucksstärke  der Individualität

 

„Die unterhaltendste Fläche auf der Erde für uns ist die vom menschlichen Gesicht“
Georg Friedrich Lichtenberg    (1742-99)

Notschalter defekt!

Das Bild stellt die Konsequenz einer Situation dar, die durch das Abhandenkommen von ganzheitlichem Denken in vorgegebenen komplexen Strukturen sich entwickeln konnte.

Frankfurts Nacht der Masken

Nacht der Masken

Broker Trader feiern hinter Masken

Die Broker und Trader haben gefeiert hinter den Masken des verschwiegenen Mitwissens um die gepushten Werte.

„Die Gier war grenzenlos“ von Anne T.
Ullstein Taschenbuch

Auch in anderen Kulturkreisen ist ein Staunen (Oh…) zu vernehmen, nicht nur über das Fallenlassen der Masken – auch über die Fallbereitschaft und Dekadenz. Sollte das nicht in der Folge Zorn heraufbeschwören können?